Landesverein Badische Heimat e.V.

Badische Heimat aktuell

Der aktuelle Newsletter des Drei-Länder-Netzwerks Geschichtsvereine am Oberrhein

Das Comité trinational möchte gerne dazu beitragen, dass sich die Zusammenarbeit der deutschen, französischen und schweizerischen Geschichtsvereine am Oberrhein 2016 weiter vertieft. Die Vollversammlung in Speyer bietet eine gute Gelegenheit, sich auch persönlich besser kennenzulernen. Mit unserem Tagungsort in der Pfalz setzen wir zugleich ein Zeichen, dass uns die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Geschichtsvereine auch am nördlichen Oberrhein ein wichtiges Anliegen ist.

3. Vollversammlung der Geschichtsvereine am 18.6.2016 in Speyer (D)

Alle zwei Jahre lädt das Netzwerk Geschichtsvereine zu einer Vollversammlung ein. 2016 übernimmt der Historische Verein der Pfalz die Organisation. Die Versammlung findet am Samstag, 18. Juni 2016 im Historischen Ratssaal in Speyer von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr in deutscher und französischer Sprache statt. Am Vormittag steht nach den offiziellen Begrüßungen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit des Netzwerks im Mittelpunkt. Teilnehmende Vereine sind eingeladen, ihre Arbeit oder spezielle Projekte in Kurzreferaten vorzustellen. Die Mitglieder des Comité trinational – zwei Personen aus jedem der drei Länder - werden für die kommenden beiden Jahre gewählt. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Pierre Monnet zum Thema: „Karl der Große 814 – 2016 – zwischen Geschichte und Erinnerung“. Nach einem gemeinsamen Mittagessen bieten Kenner der Geschichte von Speyer geführte Stadtspaziergänge an. Das detaillierte Programm finden Sie als Anhang zu diesem Newsletter oder auf der Website des Netzwerks unter http://www.dreilaendermuseum.eu/de/Netzwerk-Geschichtsvereine/Vollversammlung/Vollversammlung-2016-in-Speyer-

Vollversammlung der Geschichtsvereine am Samstag, 18.6.2016 in Speyer (D)

Ab 9.30 Uhr: Öffnung des Tagungsbüros, Kaffee und Tee
10.30 Uhr: Begrüßung durch Werner Transier (Comité trinational), Werner Schineller (Vorsitzender des Historischen Vereins der Pfalz) und Hansjörg Eger (Oberbürgermeister Speyer)
10.45 Uhr: Berichte von Mitgliedern des Comité trinational, Aussprache und Neuwahl des Comité trinational
11.45 Uhr: Festvortrag: „Karl der Große 814 – 2016 – zwischen Geschichte und Erinnerung“; von Prof. Dr. Pierre Monnet (Universität Frankfurt) – auf Französisch mit deutschen Zusammenfassungen
12.45 Uhr: Kurzreferate von Mitgliedern verschiedener Geschichtsvereine (Beiträge bitte vorher beim Historischen Verein der Pfalz anmelden)
13.15 Uhr: Mittagessen im „Domhof“
15.00 Uhr: Speyermer Stadtspaziergang, mit Karl Engelhard
17.00 Uhr: Ende der Tagung

Anmeldung:

Historischer Verein der Pfalz,
Frau Karoline Kälber,
Domplatz 4,
D-67346 Speyer,
Mail: hv@museum.speyer.de;
Homepage: www.hist-verein-pfalz.de.

Infos zur Tagung sind außerdem auf der Website des Netzwerks Geschichtsvereine:
https://www.dreilaendermuseum.eu/de/Netzwerk-Geschichtsvereine/Aktuell


Spinnerei Logelbach (Elsass), Kammgarnmaschinen, 1885 (Sammlung Dreiländermuseum)

Grenzüberschreitendes Projekt zur Industriekultur im Dreiland

Zwischen 1. Juli und 27. November 2016 ist im Dreiländermuseum Lörrach die große Sonderausstellung „Reiches Erbe: Industriekultur im Dreiland“ zu sehen. Erstmals stellt sie die Industriegeschichte der vergangenen 250 Jahre transnational in der Nordwestschweiz, im Südelsass und im südlichen Südbaden dar und beleuchtet die vielfältigen grenzüberschreitenden Verflechtungen. Erst diese erklären, warum am südlichen Oberrhein schon früh ein industrieller Ballungsraum entstand, mit dessen Erbe in den drei Ländern auch in Zukunft verantwortungsbewusst umgegangen werden muss.

Das Projekt ist Bestandteil der IBA Basel 2020 (Internationale Bauausstellung); rund 50 Veranstaltungen zum industriellen Erbe finden rund um das Dreiländereck in Deutschland, Frankreich und der Schweiz statt. Einige Geschichtsvereine wirken am Programm mit, weitere können Führungen zur Industriegeschichte durch die Ausstellung im Dreiländermuseum buchen oder sich von den im Rahmenprogramm angebotenen Exkursionen und Vorträgen für ihr eigenes Vereinsprogramm inspirieren lassen. Infos unter: www.dreilaendermuseum.eu

Tagung „Die Zähringer – Rang und Herrschaft um 1200““ in St. Peter (Schwarzwald)

Die Zähringer prägten über die heutigen Landesgrenzen hinweg im Hochmittelalter den südlichen Oberrhein und Gebiete weit darüber hinaus. Die Tagung wird vom Alemannischen Institut Freiburg gemeinsam mit der Universität Freiburg veranstaltet und findet vom 15. – 17. September 2016 im Geistlichen Zentrum St. Peter statt. Hochkarätige Referenten nehmen insbesondere die Zeit des letzten Zähringerherzogs Bertolds V. (1186?1218) in den Blick. Infos und Anmeldung beim Alemannischen Institut: http://www.alemannisches-institut.de;
Tel: +49 (0)761-150675-70,
Email: info@alemannisches-institut.de.

Website des Netzwerkes

Auf der Website finden Sie die Liste der teilnehmenden Geschichtsvereine und die letzten Newsletter http://www.dreilaendermuseum.eu/...

Bild: Karlsruhe, Großherzogliches Residenzschloss
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
Badische Heimat aktiv
 

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Das Online-Magazin
Dossiers
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Digitale Reprints
Texte
Forschungen und Darstellungen
Bildwelten

 
Mit freundlicher Unterstützung durch
   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2016